osteopathie & akupunktur

Ich behandle dein Pferd mit viszeraler Osteopathie und craniosakraler Osteopathie, die ich mit Akupunktur nach TCVM, Osteopunktur (bewährte Kombination aus Akupunktur und Osteopathie),  Laserakupunktur kombiniere.


Zusätzlich  zur Behandlung kann ggf. Phytotherapie mit westlichen oder chinesischen Kräutern zum Einsatz kommen sowie die Therapie mit Bachblüten, Schüssler Salzen usw.

 

Meine Behandlung kann deinem Pferd hervorragend helfen bei: 

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (u.a. Blockaden, Arthrose, Beckenschiefstand, Kissing Spines) 
  • Atemwegserkrankungen
  • Allergien
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen der Harnwege
  • Verdauungsstörungen wie Kotwasser, wiederkehrende Koliken, Magengeschwüre
  • Störungen des Nervensystems, Ängste, Verhaltensstörungen, emotionale Ausgeglichenheit
  • Auflösung von Traumatas

Was du zur Behandlung wissen solltest

Bestandteil jeder Erstbehandlung ist eine ausführliche Anamnese, die es mir ermöglich, dein Pferd in seinem kompletten Gesundheitszustand  möglichst umfassend zu betrachten. Da mir ein ganzheitlicher Ansatz wichtig für das Wohlbefinden deines Pferdes ist, klären wir in einem Gespräch wichtige Fragen rund um dein Pferd, die mir bei der Therapie helfen. So werden wir uns auch zu Haltung, Fütterung, Vorerkrankungen usw. austauschen. 

 

An deinem Pferd führe ich am Tag der Behandlung eine umfangreiche Befunderhebung durch. Dazu gehört auch, dass ich mir dein Pferd in Bewegung anschaue, ich mir ggf. Ausrüstung wie Sattel oder Trense zeigen lasse. Im Anschluss an den Untersuchungsgang bei dem ich auch Muskeln, Gelenke, Faszien und Hufe  in Augenschein nehme, beginnt dann der nächste Teil der Behandlung. Mein Hände kommen zum Einsatz für sanfte osteopathische Techniken, um zum Beispiel Blockierungen und Faszien zu lösen. Zusätzlich wähle ich Akupunkturpunkte aus, um die Therapie zu unterstützen. Dabei setze ich Akupunkturnadeln oder ich verwende Laserakupunktur.


Die erste Behandlung dauert ca. 90 Minuten. Optimal ist es, wenn wir einen ruhigen Platz finden und es um uns herum nicht allzu turbulent ist, damit dein Pferd Ruhe findet während der Therapie. Gerne lasse ich die Pferde sich bewegen, vor allem, wenn ich den Bewegungsapparat therapiere, Traumas auflöse oder dein Pferd eher in der Bewegung Entspannung finden können. Dazu ist dann die Halle oder Platz optimal. In der Woche vor der Behandlung sollte dein Pferd bitte keine Impfung, Entwurmung oder andere Behandlungen erhalten haben. Im Anschluss an meinen Besuch und in den nächsten 3 Tagen dürft ihr es dann ruhiger angehen. Das heißt keine Kurse mitgehen, kein Reitunterricht, keine weiteren Behandlungen usw.. Gerne dürft ihr gemeinsam im Schritt spazieren gehen. Die Pferde brauchen einige Tage, um sich neu zu sortieren und die Behandlung zu verarbeiten. Ich bleibe auch nach der meinen Besuch bei euch in Kontakt, damit wir uns austauschen wie dein Pferd sich entwickelt. 

 

Oft sind je nach Indikation Folgebehandlungen notwendig, um die bestehenden Symptomatiken deine Pferdes langfristig zu bessern. zu erhalten. Bitte sei dir bewusst, dass ich meist nicht mit einer einzigen Behandlung eine "Wunderheilung" vollbringen kann. Auch dein Pferd braucht Zeit, um zu heilen und gesund zu werden. Sind weitere Behandlungen sinnvoll, so liegen diese oftmals in einem Abstand von 4-6 Wochen. Die Intervalle spreche ich dabei mit dir ganz individuell ab, weil jedes Pferd anders auf die Behandlungen reagiert und verarbeitet. 

Preise

Erstbehandlung mit ausführlicher Anamnese: 90,00 Euro  (Dauer ca.90 Minuten)

Nachbehandlung: ab 60,00 Euro je nach Indikation und Behandlungsdauer

Fahrtkosten nach Absprache

 
Ich bin mobil unterwegs im nördlichen Schleswig Holstein (Flensburg, Angeln, Nordfriesland, Raum Schleswig, Rendsburg, Kiel) und Süddänemark. Auf Anfrage auch weiter südlich.

Terminvereinbarungen

Am Besten per Mail an ua@utaaltenburg.de oder telefonisch unter 0172/933 6930
Ich antworte dir innerhalb von 24 Stunden nach deiner Anfrage. 


Lust auf mehr?

Zu den Themen Akupressur, Anatomie, Basiswissen Akupunktur und Kräuterwissen gebe ich auf Anfrage auch Tages- bzw. Wochenendkurse. 


Was Kunden über meine Behandlungen sagen

Nina mit Tass: Immer wieder begeistern mich deine Behandlungen meiner Pferde.Das gefühlvolle Hineinspüren in Körper und Seele ist eine deiner Spezialitäten und ich kann immer ein Wohlgefallen meiner Pferde während und nach deiner Behandlung spüren. Sei es bei Schmerzen, Herdenveränderungen oder zur Optimierung des Energieflusses, kann ich eine ganzheitliche Behandlung von dir nur empfehlen. Danke, dass du dir immer Zeit nimmst und auch nach der Behandlung für Rat und Tat zur Seite stehst.

 

Lisa mit Wanja: Also sie hat den Jahreswechsel besser wie die letzten Jahre überstanden. Gestern morgen (01.01.) war sie auch noch ruhig. Als dann im Stall ein wenig mehr los war, hat sie sich ein wenig aufgeregt. Aber es war alles handelbar. Hat sonst die Jahre deutlich mehr Tage gedauert. Vielen Dank für deine Unterstützung. 

 

Hanna mit Joy: Joy ist heute morgen ganz locker und leicht gegangen. 

  

Linn mit Alando: Alando geht´s super. Er läuft gut, ist zufrieden, alles ist schön! 

Kira & Svea mit Chance: Wir haben das Gefühl dass Change schon viel lockerer läuft. Er kann den Hals endlich wieder fallen lassen und Svea sagt auch die Gänge sind viel schwungvoller. Wir haben ihn jetzt erstmal nur gebisslos und mit Reitpad ausprobiert, weil wir den Sattel erstmal kontrollieren lassen. Und auch beim lockeren longieren läuft er schon viel flotter.

 

Sarina mit Gismo: Da am Anfang der Behandlung von meinem Wallach noch keine Diagnose seitens des Tierarztes feststand, war es ein bisschen wie die Suche der berüchtigten Nadel im Heuhaufen. Am Anfang war mein Dicker eher skeptisch, hat dann aber wohl festgestellt, das es doch sehr angenehm ist und man dabei super entspannen kann. Für mich auf jeden Fall etwas, was bei Problemen sehr gut unterstützend wirken kann und ich werde es, falls nötig, wieder in Anspruch nehmen.

 

 


Der Gesetzgeber verlangt übrigens folgenden Hinweis: Bei den hier genannten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die zum Teil wissenschaftlich (noch) nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.